Städt. Fachschule
für Augenoptik








Allgemeiner Hochschulzugang für Absolventen und Absolventinnen einer beruflichen Fortbildungsprüfung

Seit 2009 erwerben die Absolventinnen und Absolventen der FFA ohne zusätzliche Prüfung automatisch den

"Allgemeinen Hochschulzugang für Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Fortbildungsprüfung"
(vgl. §29 der Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaates Bayern und den staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen, Qualifikationsverordnung - QualV).


Danach wird der allgemeine Zugang zur Hochschule gemäß Art. 45 Abs. 1 BayHSchG nachgewiesen
  • durch das Zeugnis über die bestandene Staatliche Abschlussprüfung der Fachschule für Augenoptik München (auch ohne Zusatzprüfung) oder
  • durch das Zeugnis über die bestandene Meisterprüfung im Augenoptiker-Handwerk.
Dieser allgemeine Zugang setzt voraus, dass ein Beratungsgespräch an der Hochschule absolviert wurde, an der das Studium aufgenommen werden soll. Die Hochschule stellt hierüber eine Bescheinigung aus. Zusätzlich sind die Durchschnittsnote der Staatlichen Abschlussprüfung bzw. die Note der Meisterprüfung und das Datum des Erwerbs der Studienberechtigung zu bescheinigen. Das von einer bayerischen Hochschule bescheinigte Beratungsgespräch wird von einer anderen Hochschule anerkannt.

Wenn Sie planen, im Anschluss an die Fachschule für Augenoptik ein Hochschulstudium aufzunehmen, erhalten Sie die für das vorgesehene Beratungsgespräch und die Immatrikulation an der Hochschule notwendigen Zeugnisse bereits so rechtzeitig, dass Sie die bundesweit festgelegten Einschreibtermine problemlos wahrnehmen können.

Diese Hochschulzugangsberechtigung ermöglicht allen Absolventen der Städtischen Fachschule für Augenoptik grundsätzlich den nahtlosen Übergang in ein Hochschulstudium (Fachhochschulen und Universitäten), auch wenn sie bislang weder Abitur noch Fachhochschulreife haben. Eine Teilnahme an der zusätzlichen Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife ist dafür nicht notwendig.


Zurück zum Bildungszentrum

FFA - Städt. Fachschule für Augenoptik

Hochschulzugangsberechtigung bei erfolgreicher Staatlicher Abschlussprüfung

Zurück zu den Bildungszielen


Nach dem FFA-Abschluss können Sie auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife an Uni oder FH direkt weiterstudieren, z.B. Augenoptik/Optometrie an der Hochschule München.